Alstertaler Spezialschrauben, Sonderschrauben und genormte Teile

alstertaler schrauben & präzisionsteile
feiert 35-jähriges Bestehen

Datum: 25.03.2013, von alstertaler schrauben & präzisionsteile lothar mewes gmbh

35 Jahre Alstertaler Schrauben und Präzisionsteile Die Gründung der Hamburger Firma alstertaler schrauben & präzisionsteile jährt sich 2013 zum fünfunddreißigsten Mal. Die Firmengeschichte wurde durch ständiges Wachstum geprägt.

Die alstertaler schrauben & präzisionsteile lothar mewes gmbh, Hersteller von Befestigungselementen sowie CNC-Teilen aus Hamburg, feiert in diesem Jahr ihr 35-jähriges Betriebsjubiläum. Dem Anlass angemessen, sind die Mitarbeiter am 01. Juli 2013, dem Jahrestag der Firmengründung, zu einem Betriebsausflug eingeladen. So klar die terminliche Planung, so ungewiss ist indes für die meisten Teilnehmer das Ziel – hierbei handelt es sich um eine Überraschung, die erst am Tag des Ausflugs enthüllt wird. Sicherlich wird im Vorfeld als auch im Verlauf der Feierlichkeiten rege über die Entwicklung des Traditionsunternehmens aus der Hansestadt gesprochen werden, die im Laufe der vergangenen dreieinhalb Jahrzehnte durch eine kontinuierliche Erweiterung gekennzeichnet war.

Die ersten Jahre: geprägt durch ständiges Wachstum

Die Firma wurde am 01. Juli 1978 durch den noch heute geschäftsführenden Gesellschafter Lothar Mewes im Hamburger Alstertal gegründet, wodurch sowohl der Name „alstertaler“ entstand als auch der Grundstein für den fortwährenden Status als inhabergeführtes Unternehmen gelegt wurde. Im Dezember 1979 zog die kleine Firma in eigene Räume und stellte die ersten Mitarbeiter ein. Am 07. Juli 1980 erfolgte die Umwandlung in eine GmbH; sechs Jahre später wurde im Alstertaler Gewerbegebiet Poppenbütteler Bogen ein passendes Firmengrundstück erworben. 1987 erwies sich der 1. Mai – der Tag der Arbeit – als besonders ereignisreich: Neben dem Umzug in ein neues zweistöckiges Bürogebäude mit angeschlossener Halle erfolgte am selben Tag die Übernahme der altbekannten Hamburger Schraubenfirma „Kurt Eichbaum“, inklusive eines umfangreichen Lagers sowie eigener Fertigung von Dreh-, Fräs- und Gewindeteilen. Die Firma wurde voll integriert – angesichts des alstertaler-Neubeginns im neuen Firmengebäude eine sehr erfreuliche Entwicklung.

Verdopplung des Stammkapitals und Weiterentwicklung

Im September 1987 wurde das Stammkapital nochmals verdoppelt und der Handel und die Herstellung von Schrauben, Drehteilen, Normteilen, Stanzteilen und Befestigungsteilen als wesentlicher Teil der künftigen Firmenausrichtung festgelegt. Im Jahre 1992 erwies sich die Lager- und Fertigungshalle aufgrund des enormen Zuwachses von Neukunden und Aufträgen ein weiteres Mal als zu klein. Zu gleichen Teilen Lösung und absoluter Glücksfall: Eine neue Lager- und Produktionshalle konnte vom Nachbarn hinzugekauft werden. In der Folge wurde ein großer Teil dieser Halle mit Palettenregalen bestückt, da der Bedarf an Lagerkapazität analog zur Fülle an Kunden und Aufträgen immer weiter stieg. Im Juli 2000 schließlich wurde der langjährige Vertriebsmitarbeiter Claus Witten zum weiteren Geschäftsführer ernannt und der Firmenname alstertaler schrauben &präzisionteile lothar mewes gmbh nochmals festgehalten. Darüber hinaus wurde die Erweiterung des Geschäftsgegenstandes um den Handel und die Herstellung von Präzisionsteilen, Schrauben, Dreh- und Frästeilen, Norm- und Stanzteilen sowie Befestigungsteilen definiert.

Ausblick in die Zukunft durchweg positiv

Bis zum Jahre 2010 ist die Firma ständig gewachsen, was wiederum einen Mehrbedarf an Lager- und Produktionsfläche nach sich zog. Erneut trug ein glücklicher Umstand zur schnellen Behebung dieses Mangels bei: Ein weiteres angrenzendes Objekt wurde frei und konnte langjährig angemietet werden, sodass ab Sommer 2010 die Kapazität nochmals enorm ausgebaut werden konnte. Inzwischen bestehen mit einigen Stammkunden Lagerbewirtschaftungssysteme nach dem Kanban-Prinzip und es sind bei Alstertaler fast 50 Mitarbeiter beschäftigt; es werden Ausbildungen, Umschulungen und auch Praktika angeboten. Zum 1. Januar 2013 ist der langjährige Mitarbeiter Niels Käckenmeister der Gesellschaft beigetreten und außerdem zum weiteren Geschäftsführer ernannt worden, sodass das Unternehmen auch für die kommenden Jahrzehnte gut aufgestellt ist.